LINK Mobility & Soprano Design

LINK Mobility vereinbart ein exklusives Term Sheet zur Übernahme des globalen CPaaS-Anbieters Soprano Design mit Sitz in Sydney, Australien.

websms - LINK Mobility vereinbart ein exklusives Term Sheet zur Übernahme des globalen CPaaS-Anbieters Soprano Design mit Sitz in Sydney, Australien.

LINK Mobility hat per 18.05.2021 einen großen Schritt zur Umsetzung seiner Wachstumsstrategie unternommen, indem einer exklusiven Vereinbarung zur Übernahme des globalen CPaaS-Anbieters Soprano Design mit Hauptsitz in Sydney, Australien, zugestimmt wurde. Mit dieser geplanten Übernahme erhält LINK eine globale Präsenz mit Niederlassungen im asiatisch-pazifischen Raum, in den USA und in Lateinamerika.

Soprano Design bietet ähnliche Produkte wie LINK in seinen SMS-, MMS-, E-Mail-, Sprach-, RCS-, WhatsApp- und SecureIP-Angeboten an, die von mehr als 4.000 Unternehmenskunden und Regierungsbehörden aus den unterschiedlichsten Branchen genutzt werden. Die Dienste von Soprano sind sowohl gebrandet als auch als White-Label erhältlich und bieten selbstverwaltete Business-Lösungen zur Gestaltung von Interaktionen an.

"Wir sind begeistert, unsere erste wesentliche Expansion außerhalb Europas bekannt zu geben. Soprano ist ein fantastisches Unternehmen, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Richard und seinem Team. Mit dieser Übernahme wird LINK zu einem globalen CPaaS-Player und erweitert seine Marktposition, Produkte und Organisationen. Seit dem Börsengang im Oktober letzten Jahres haben wir bereits mehr als 1 Mrd. NOK an Jahresumsatz erzielt und die Margen der Gruppe verbessert. Während Soprano erhebliche Wachstumschancen mit sich bringt, sehen wir nach wie vor kurzfristige Möglichkeiten in unserem stark fragmentierten Markt, die LINK weiter als globalen Marktführer innerhalb von CPaaS positionieren können", sagt Guillaume Van Gaver, CEO von LINK.

Mit einem Kaufpreis von 3.590 Mio. NOK positioniert der Deal LINK perfekt als globalen CPaaS-Player. Der geschätzte Umsatz für 2021 beträgt 109 Mio. AUD (717 Mio. NOK) und das geschätzte EBITDA liegt bei 27 Mio. AUD (174 Mio. NOK). Der Deal wird zu 95 % in LINK-Aktien und zu 5 % in bar abgewickelt, was den Glauben an LINK und die gemeinsamen Geschäftsmöglichkeiten in den kommenden Jahren verdeutlicht.

"LINK und Soprano sind eine wunderbare Kombination für unsere Kunden und Partner. Die erweiterte und sich nicht überschneidende geografische Reichweite, die breitere Produktpalette, das umfangreiche Fachwissen und ein wachsendes Team von erfahrenen Fachleuten werden zu einem immer größeren CPaaS-Angebot führen. Das gesamte Soprano-Team freut sich darauf, mit dem LINK-Team zusammenzuarbeiten um so ein stärkerer, wertvollerer und bedeutenderer Anbieter für unsere gemeinsamen Kunden zu werden", sagt Dr. Richard Favero PhD, Gründer und Executive Chairman von Soprano.

Der Abschluss der Transaktion wird für die zweite Hälfte des Jahres 2021 erwartet. Um die vollständige Pressemitteilung zu lesen, klicken Sie hier.