Google Messages wird zum reichweitenstärksten nativen Business-Messaging Tool in Deutschland

September 22, 2020 |

Wie der neue Messaging Standard „RCS“ die Kundenkommunikation branchenübergreifend verändert.

Der globale RCS (Rich Communication Services) Standard macht aus Google Messages den multimedialen SMS-Nachfolger mit enormem Potential für Werbung, CRM und Kundenservice. Bereitgestellt wird dieser Service durch B2B Messaging-Anbieter wie websms, auf der sicheren Infrastruktur der deutschen Mobilfunkbetreiber. So können bis zu 75% der deutschen Smartphone Besitzer ohne zusätzliche App-Installation mit speziellen Business-Funktionen erreicht werden.



Was genau ist RCS?

Die immer größer werdende Komplexität bei der Auswahl des richtigen Kommunikationskanals wird durch den neuen „Rich Communication Services“ (RCS) Standard im Google Messages Client schon sehr bald der Vergangenheit angehören. Immer neue Messaging-, und Social Media Tools stellen Unternehmen vor große Herausforderungen und viele wünschen sich einen klaren Kommunikationsstandard, wie bei SMS und Email, um Kunden einfacher zu erreichen. Unabhängig von Person-to-Person Messenger Trends wie TikTok und SnapChat.

Genau hier bietet die „multimediale SMS“ für Android als wahrer All-Rounder im Business Messaging enorme Chancen und kann nicht nur die SMS, sondern auch E-Mails ersetzen und App-Funktionen wie Bezahlung, Termine und Werbung ermöglichen. Woher diese Technologie kommt, wo die Vorteile des globalen RCS-Standards besonders im Business-Messaging liegen und welche Erfolgsfaktoren entscheidend sind, erklären wir hier.

Die RCS Technologie wurde durch den Industrieverband der internationalen Mobilfunkanbieter (GSMA) im Rahmen des „Network 2020“-Programm als globaler Standard, wie die SMS, entwickelt. Das erklärte Ziel war es einen neuen Rich Business Messaging (RBM) Standard zu schaffen, der app-unabhängig und sicher ist und dennoch mit denselben Vorteilen punktet, die wir z.B. von WhatsApp kennen. Größter Treiber ist heute der Internet Gigant Google, der RCS über Android bereits in über eine Milliarde Smartphones gebracht hat. Und damit, wie auch bei iMessage in iPhones, in die vorinstallierte Inbox, wo auch alle SMS zugestellt werden. Denn die SMS ist ein sogenannter Fallback, falls eine RCS-basierte Google Messages Nachricht nicht zugestellt werden kann.


Google Messages für alle(s)

Aktuell müssen B2C Marken und B2B Unternehmen nach Anwendungsfall entscheiden, welcher Nachrichtenkanal für Marketing- und Kundenkommunikation der passende ist. Wirft man einen genauen Blick auf die flächendeckende Verfügbarkeit, Öffnungsraten bis zu 98 Prozent und Call-to-Actions von bis zu 30 Prozent, so wäre die SMS die logische Wahl. Nachteil daran ist, dass via SMS ausschließlich Textbotschaften inkl. Links verschickt werden können. Der beliebte Messenger WhatsApp punktet mit guter Reichweite und lässt zudem den Versand multimedialer Inhalte zu, jedoch keine Werbung. Denn es gibt einen entscheidenden Haken: Strenge Regulierungen verbieten es aktuell, via WhatsApp Werbekampagnen an einen großen Empfängerkreis zu senden. Weiters müssen für Push-Kommunikation Templates vor dem Versenden von Facebook extra freigegeben werden, was wiederum die Flexibilität einschränkt und die Zielgruppe muss die App installieren.

Die Google Messages App verbindet nun die größten Vorteile von SMS, E-Mail, Apps und 1:1 Messengern. So wird eine noch effektivere Kundenaktivierung- und bindung ermöglicht, die auch für den User bequemer ist. Jede versendete Google Messages Nachricht läuft in Deutschland, ähnlich wie die SMS, über die sichere europäische Infrastruktur der Mobilfunkbetreiber und kann jetzt auch Chats, Fotos, Videos oder sogar interaktive Elemente wie Reservierungen, Standortübertragungen oder Zahlungsoptionen via Google Pay, bereitstellen. Für viele Anwendungen muss der Anwender nun auch nicht mehr zwischen Apps hin und her wechseln, sondern bleibt bequem im Google Chat Messenger bis zum Kauf des Produkts oder der Bestätigung eines Termins beim Arzt oder dem Autohaus.

Besonders angenehm ist für Marken und Konsumenten, dass keine weitere App installiert werden muss, da Google Messages in Deutschland vorinstalliert ist. Sollte dennoch ein Handy nicht über diese Technologie verfügen, so kann die Nachricht von der websms Plattform automatisch zur SMS umgewandelt werden und kommt so immer an. Diese Vorteile und Fähigkeiten lassen das große Potenzial von RCS in Google Messages als hocheffizienten Werbe,- CRM- und Kommunikationskanal erahnen. Denn Convenience und Customer Experience stehen neben dem Erreichen des Konsumenten am Mobiltelefon im Mittelpunkt.



14x effektiver als Push und SMS Nachrichten

Am Beispiel von vier Kampagnen aus Deutschland, Spanien, Italien und UK werden die Vorteile deutlich.

Anwendungsfall

Land

Impact

Effekt

Messung der Kundenzufriedenheit

Deutschland

55% von 53.000 Teilnehmern

> 30% Anstieg der Teilnahme i.Vgl. zu Email

Media Promotion

Spanien

44% von 44.000 Empfängern

14x uplift im Vergleich zu Push Nachrichten

Retail Promotion

Italien

43% Leserate statt 4% bei Push

7% CR statt 0,6% bei Push Nachrichten

Food Promotion

UK

60% Leserate mit 92% Lieferung

40% CR durch Klicks und Antworten


Messung der Kundenzufriedenheit

Deutschland

  • 55% von 53.000 Teilnehmern
  • > 30% Anstieg der Teilnahme i.Vgl. zu Email

Media Promotion

Spanien

  • 44% von 44.000 Empfängern
  • 14x uplift im Vergleich zu Push Nachrichten

14x uplift im Vergleich zu Push Nachrichten

Italien

  • 43% Leserate statt 4% bei Push
  • 7% CR statt 0,6% bei Push Nachrichten

Food Promotion

UK

  • 60% Leserate mit 92% Lieferung
  • 60% CR mit 92% Lieferung

Wichtige Erfolgsvariablen für Google Messages mit RCS

Womit steht und fällt nun der Erfolg des Rich Business Messaging über Google Messages, wenn die Möglichkeiten eine so klare, positive Sprache sprechen? Als momentan größter Entwickler pushed Google die Verbreitung der standardisierten RCS Technologie über sein Android Ökosystem voran. Dies hat immerhin einen Marktanteil von zirka 75 Prozent in Deutschland. iOS hat im Vergleich dazu im Jahr 2019 einen Anteil von zirka 23 Prozent. Google Messages ist mit der RCS-Technologie noch als klare Konkurrenz von Apple Business Chat (iMessage für Endkunden) zu sehen. Unklar bleibt allerdings, wie Apple bei wachsendem Erfolg auf RCS reagieren wird und ob diese Technologie vielleicht in Zukunft, wie SMS, auf jedem iPhone funktionieren wird. Grundsätzlich sind RCS und Apple Business Chat in Punkto Features schon recht ähnlich. Ende 2020 werden nach Schätzungen der GSMA 505 Mio. monatliche aktive User bei ungefähr 136 Telekom Netzbetreibern in über 60 Ländern via Google Messages auf Basis von RCS erreichbar sein. In Deutschland ist RCS bereits flächendeckend in 2020 verfügbar und der Roll-Out läuft mit Telefonica, Telekom und Vodafone nach Plan. In Österreich und der Schweiz gibt es leider noch keine konkreten Pläne, aber das könnte sich bald ändern.

Google Messages mit RCS bietet als dezidiertes Business-Messaging Tool für B2C Marken und B2B Unternehmen somit in Punkto Standardisierung, Sicherheit, Reichweite, Öffnungsrate und native Einbettung in den Standard Messenger alle Vorteile der SMS, ergänzt um alle Multimedia-, und Chat-Features von bekannten Messengern. Zusätzlich kommt Payment via GooglePay hinzu. Werbeformate wie Karusselle und Multimedia Cards bieten in Kombination mit Angeboten komplett neue Chancen für Marketer. Damit ist Google Messages für die Anwendungsfälle Push Werbung, CRM und 1:1 Kundenservice prädestiniert. Und das Beste daran ist: der Endkunde muss nicht mehr zwischen Apps, E-Mails und Websites herumspringen und eine weitere App installieren.


websms ist Ihr Partner für erfolgreiches RCS-Messaging

Zur Zeit befindet sich RCS in der Roll-Out-Phase. Werden Sie Pilotkunde und erhalten Sie exklusiven Zugang zu unserer Testumgebung um sich bestens auf den RCS-Launch vorzubereiten. Um bei den Entwicklungen rund um das Thema Rich Communication Service immer auf dem neuesten Stand zu bleiben, empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter.




Unsere Experten stehen Ihnen auch gerne für Ihre Fragen zur Verfügung und unterstützen Sie dabei, das beste Setup für Ihr Unternehmen aufzubauen.

Tel: 0800 400 411

Sie erreichen uns:
Montag – Donnerstag: 09:00 – 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 – 14:00 Uhr